Ein Sonett schenkt dir die Zeit, lange an deine Lieben zu denken

Das Sonnett ist eine recht strenge Form und braucht ein bisschen mehr Zeit als alle anderen Gedichtformen, die wir bisher kennen gelernt haben. Aber erstens bist du ja jetzt schon in Übung, und zweitens lohnt es sich wirklich.

„Ein Sonett schenkt dir die Zeit, lange an deine Lieben zu denken“ weiterlesen

Kein Gedicht ist so dicht wie ein HAIKU

Der Haiku ist eine japanische Gedichtform. In seiner strengen Ausführung umfasst er 3 Zeilen mit klar definierter Silbenzahl (5/7/5).

Aber Deutsch ist nicht Japanisch, wir denken in Silben und nicht in Moren. Also dürfen wir uns beim Haiku ein bisschen freier bewegen, denke ich.

„Kein Gedicht ist so dicht wie ein HAIKU“ weiterlesen

Ein Akrostichon zum Aufwärmen

Du hast in deinem Leben sicher schon viele Akrosticha geschrieben, vielleicht ohne die Bezeichnung dafür zu kennen.

Beim Akrostichon schreibst du die einzelnen Buchstaben eines Wortes untereinander und bildest dann mit jedem Buchstaben ein Wort oder einen Satz. Das vorgeschriebene Wort kann, aber muss nicht unbedingt mit dem Inhalt des daraus entstehenden Gedichts zu tun haben.

„Ein Akrostichon zum Aufwärmen“ weiterlesen