Das Zevenaar ruft dich mit 7 Zeilen

Zeven ist holländisch für 7, das Zevenaar ist ein 7-Zeiler. Die Einteilung der sieben Zeilen ist recht klar definiert. Reimen muss sich auch hier nichts. Die Poesie entsteht wieder durch den Zauber der Wiederholung.

Die Aufteilung der Zeilen führt dich immer tiefer in ein Thema hinein und kann gerne auch überraschende Wendungen haben.

1. Zeile: Ein Ort, eine Sache
2. Zeile: Eine Tätigkeit, ein Detail , ich mit einer Handlung
3. Zeile: Eine Frage oder ein Vergleich
4. Zeile: Scharfstellen eines Details
5. Zeile: Detail schärfen
6. Zeile: Wiederholung der 1. Zeile
7. Zeile: Wiederholung der 2. Zeile


Hier eine kleine Miniatur aus meinem Dorfleben:

Beim Wirt’n im Dorf
schau ich mir gern die Männer an.
Worüber die immer reden.
So wichtig, wie sie dabei schau`n
Mit jedem Seiterl ein bissel wichtiger
Beim Wirt’n im Dorf
schau ich mir gern die Männer an.


Das Zevenaar zählt zu einer meiner liebsten Gedichtformen. Die klare Regel für die Zeileninhalte lässt so wunderbare Geschichten erzählen.

Welche Geschichte erlebst du – vielleicht beim Schenken? Vielleicht zum Valentinstag? Vielleicht mit deinen Liebsten?

Autor: Susanne Senft

Mein Name ist Susanne Senft. Ich wohne in Wien und im Waldviertel, arbeite als PR-Beraterin und Schreibtrainerin, züchte Labrador Retriever und bin ehrenamtliche Mitarbeiterin von Wiens mobilem Kinderhospiz MOMO.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: