Ich hole mir Unterstützung

Jänner Schreibchallenge Tag 9

Viele Menschen, die beruflich erfolgreich sind oder waren, haben und hatten ihre Förderer. Männer und Frauen mit Freude daran, andere zu unterstützen, ihnen im übertragenen Sinn unter die Arme zu greifen, ihnen Ratschläge und Empfehlungen zu geben.

Niemand muss alle großen und kleinen Herausforderungen im Leben alleine schaffen. Wir können uns Vertraute und Kraftspender holen für die Umsetzung unserer großen Pläne und die Etablierung unserer neuen Gewohnheiten.

Stärkend und inspirierend

Großvoda“ war einer der großen Hits von STS, ein Song, der mich bei jedem Mal Anhören, tief bewegt. Der Großvater, der Mensch, der diesem jungen Mann die Kraft gab alles auszuhalten und „eine Idee davon zu bekommen, wie man´s vielleicht schafft.“

Wer war der Mensch, der dich gestärkt und bestärkt hat, in allem, das du getan hast und tun wolltest? Kann er dir auch heute beistehen, in der Wirklichkeit oder in deiner Phantasie?

Stell dir vor, ihr beiden sitzt bei einer Schale Kaffee oder einem Bier zusammen. Wie würde er/sie dich bestärken? Wie würde er/sie dir Kraft gebe? Und was würde er/sie dir heute sagen?

Hund und Frau auf einer Liege, die Zeit miteinander verbringen.

Wenn es niemandem in deinem Leben gab oder gibt, dem du diese Kraft zuordnest, dann denk dir jemanden aus, einen Menschen, die gute Fee, die mächtige Zauberin oder frag deinen Hund. Ganz gleich. Jedenfalls jemanden, der sich schützend vor dich stellt oder dir den Rücken stärkt. Was würde er oder sie dir sagen?

Nimm dir für diese Übung wieder 10 Minuten Zeit.

Autor: Susanne Senft

Mein Name ist Susanne Senft. Ich wohne in Wien und im Waldviertel, arbeite als PR-Beraterin und Schreibtrainerin, züchte Labrador Retriever und bin ehrenamtliche Mitarbeiterin von Wiens mobilem Kinderhospiz MOMO.

Ein Gedanke zu „Ich hole mir Unterstützung“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: