Lass uns ganz einfach beginnen

Jänner Schreibchallenge Tag 13

Nachdem wir gestern unsere Gewohnheiten unter die Lupe genommen haben und nun genau wissen, welche wir verändern wollen, gehen wir heute an den Start. Wir beginnen ganz einfach.

Ganz einfach meine ich im doppelten Wortsinn: Ganz einfach, ja, legen wir los, nicht mehr lange grübeln. Und ganz einfach, wir nehmen die Gewohnheit, die wir am einfachsten umsetzen können.

Bei dieser Gewohnheit ist unsere Erfolgschance nämlich ganz einfach am größten. Sobald diese Gewohnheit zur Selbstverständlichkeit geworden ist, nehmen wir uns die zweiteinfachste vor und so weiter und so weiter. So bauen wir uns Schritt für Schritt ein Universum guter Gewohnheiten, über die wir gar nicht nachdenken müssen, die wir ganz einfach leben.

Meine erste neue Gewohnheit

Nimm deine Liste von gestern zur Hand und wähle die eine besondere Gewohnheit aus, von der du meinst, dass sie sich am einfachsten in deinen Alltag integrieren lässt. Nimm dir nicht zu viel vor.

Schreibe diese Gewohnheit/Routine groß in die erste Zeile eines Blattes. Darunter stellst du dir drei Fragen:

  1. Womit beginne ich, um meine Gewohnheit zu etablieren?
  2. Wie verfolge ich meine tägliche Routine?
  3. Wie belohne ich mich dafür, dass ich meine Gewohnheit ausgeführt habe?

Ich beispielsweise möchte Yoga zur täglichen Gewohnheit machen, also
ziehe ich gleich morgens meine Yoga-Sachen an (dann muss ich mich später nicht erst entscheiden).
Ich tracke meine Yogapraxis mit einem Häkchen in meinem Kalender.
Ich bedanke mich bei mir selbst dafür, dass ich etwas für meine Gesundheit getan habe.

Mal schauen, wie lange ich brauche, um gar nicht mehr darüber nachdenken zu müssen.

Namaste

Hast du dich schon für eine neue Gewohnheit entschieden? Magst du deine neue Gewohnheit vielleicht in den Kommentaren beschreiben?

.

Autor: Susanne Senft

Mein Name ist Susanne Senft. Ich wohne in Wien und im Waldviertel, arbeite als PR-Beraterin und Schreibtrainerin, züchte Labrador Retriever und bin ehrenamtliche Mitarbeiterin von Wiens mobilem Kinderhospiz MOMO.

Ein Gedanke zu „Lass uns ganz einfach beginnen“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: